Es gibt hauptsächlich zwei Ursachen für Abweichungen der PPC Daten:


1. Historische Daten auf 60 Tage vor Integration limitiert

Bei der Auswahl eines Zeitraums ists zu beachten, dass Amazons Advertising API nach der Integration lediglich 60 Tage an Historie zur Verfügung stellt.


2. Seller Central vs API- Datenbanken unterschiedlicher Aktualität - Bereinigung von Bot Traffic

Die Daten für Gesponserte Produkte werden von Amazon noch einige Tage nach dem jeweiligen Ereignis korrigiert, sodass z.B. die Impressionen und Klicks in den Folgetagen um den von Suchmaschinen oder Bots verursachten Traffic bereinigt werden.

Es kann entsprechend bei kleineren, konstanten Abweichungen daran liegen, dass Amazon die API Reports und die Anzeige im Seller Central aus Datenbanken unterschiedlicher Aktualität speist.

2. Verzögerung der Zuordnung von Bestellungen und Klicks

Weiterhin werden Verkäufe oft verzögert den jeweiligen Klicks zugeordnet, da Kunden nach einem Klick das Produkt erst Tage danach kaufen können. Auch diese Zuordnung kann mit unterschiedlicher Geschwindigkeit aktualisiert werden.

Nach etwa 7 Tagen sollten die meisten Umsätze den jeweiligen Klicks zugeordnet werden.

 

Empfohlener Zeitraum für Optimierungen: Zwei Wochen vor der aktuellen Woche

Es empfiehlt sich für etwaige PPC Analysen die letzen 7 Tage zu ignorieren. Dadurch kann auch das Risiko vermieden werden, potenziell gute Keywords voreilig zu den Negativen Keywords zu bewegen, da etwaige Bestellungen ggf. schlicht noch nicht den Klicks des Keywords zugeordnet wurden.

Im PPC Manager führt daher der entsprechende Button direkt zum 2-wöchigen Zeitraum vor der aktuellen Woche:

 

Hinweis:

Es ist außerdem stets der links auswählbare Zeitraum für die Tabellen relevant. Der rechts auswählbare Zeitraum gilt nur für die darüber stehende Trend-Ansicht.

War diese Antwort hilfreich für dich?