Es gibt verschiedene Gründe, warum die Regeln (noch) keine Änderungen an den Kampagnen durchgeführt haben. 

 

1. Regeln wurden nicht richtig eingerichtet

  1. Damit eine Regel greifen kann, muss sie am linken Rand über den "Play" Schalter aktiviert sein. 
  2. Außerdem muss das Regel-Set der gewünschten Anzeigengruppe zugeordnet werden

 

2. Nicht genug Zeit vergangen / Daten zur Verfügung

  1. Die Regeln werden einmal täglich kurz nach Mitternacht überprüft und ausgelöst. Die ersten Änderungen können somit frühestens einen Tag nach Aktivierung der Regeln stattfinden.
  2. Abhängig davon, wie die Regeln eingestellt sind, kann es mehrere Wochen oder Monate dauern bis die notwendige Anzahl an Klicks erreicht wird. Ist z.B. "1X" als Klick-Grenze eingestellt und die Conversion Rate von dem Produkt beträgt 1%, dann liegt die Klick Grenzen bei 100 Klicks! Erfahrungsgemäß gibt es in jedem Account nur wenige Keywords, die mehr als 100 Klicks pro Monat erreichen.
  3. Amazon ordnet Verkäufe mit bis zu 7 Tagen Verzögerung einem Klick zu ("Attributionszeitraum"). Somit können sich die Daten während des Attributionszeitraums noch ändern. Um keine Aktionen auf "unvollständigen" Daten zu auszulösen ignorieren die Regeln alle Daten, die noch im Attributionszeitraum liegen.

    Der Attributionszeitraum kann rechts über dem Regel-Set eingestellt werden. Wird z.B. ein Attributionszeitraum von 5 Tagen eingestellt, werden jeweils die Daten der letzten 5 Tagen ignoriert. 

 

3. Richtige Überprüfung der Bedingungen -> Wahl des richtigen Zeitrahmens

Eine Aktion wird nur dann ausgeführt, wenn die Bedingung zutrifft. Die Bedingung wiederum hängt maßgeblich vom betrachteten Zeitrahmen ab, mehr dazu in diesem Artikel (hier klicken).

Die Wahl des angemessenen Zeitrahmens oben links in der PPC Optimierung ist daher entscheidend:

  

 

4. Berücksichtigung des Target ACOS Puffers

Bei der Prüfung, ob der ACOS eines Keywords über dem Target ACOS liegt, darf der bei der Regel eingestellte Puffer nicht vergessen werden:

Im oberen Beispiel von 10% Puffer: Wenn der Target ACOS der Anzeigengruppe z.B. 40% ist, würden die Gebote der dortigen Keywords nur bei einem ACOS von über 50% reduziert werden.


5. Unterschied zwischen
Keyword & Suchbegriff beachten

Eine Regel, die sich auf Suchbegriffe bezieht, hat keinen Einfluss auf Keywords und umgekehrt.

 

6. Kein ACOS ist nicht = 0 ACOS

Das System kann einen nicht existierenden ACOS nicht als 0 einstufen. Daher ist es stets zu empfehlen, im bei Keyword Regeln auch eine "0 Bestellungen" Regel zu haben, wie in unserem Beispiel.

 

7. Max / Min Gebot blockiert Gebotsanpassungen

Sofern ein Max bzw. Min Gebot für eine Regel gesetzt wurde, wird keine Aktion ausgelöst sofern die Regeln das gebot größer / kleiner als das jeweilige Max-/Minimalgebot machen würde.

Es empfiehlt sich daher eher kleiner Gebotsanpassungen (z.B. 20%) nach weniger Klicks festzulegen, als höhere Anpassungen nach einer größeren Anzahl an Klicks.

 

Nur für Keyword Regeln:

8.  Ausrichtung bereits in Ziel-Anzeigengruppe vorhanden

Sofern eine Ausrichtung bereits in der Ziel Anzeigengruppe vorhanden ist, wird keine Regeln ausgeführt, die die Regeln (erneut) in die Anzeigengruppe verschieben soll.

Wenn die Regel aus 2 Teilen besteht, wobei der zweite Teil den Suchbegriff auf negativ setzt, wird dieser zweite Teil dennoch ausgelöst und der Suchbegriff auf die negative Liste gesetzt.



Helfen Sie uns Ihnen zu helfen

Wenn eine Regel alle Bedingungen erfüllt und die Aktion trotzdem nicht auslöst, geben Sie uns bitte über den Tool-Chat Bescheid. Bitte nennen Sie dabei ein konkretes Beispiel bestehend aus Marktplatz, Regel, Anzeigengruppe, Beispielkeyword und dem betrachteten Zeitraum.

War diese Antwort hilfreich für dich?