Unterschiedliche Logiken der PPC Umsatz Zuordnung

Da Kunden oft ein Produkt anklicken, dieses im Einkaufswagen (oder Browser) speichern und dann erst einen oder mehrere Tage später kaufen, gibt es zumeist zwei unterschiedliche Möglichkeiten, wie PPC Umsätze zugeordnet werden können:

  1. der Tag, an dem das (gesponserte) Produkt angeklickt wurde
  2. der Tag, an dem das Produkt tatsächlich gekauft wurde

 

PPC Manager - Logik 1: Umsatz wird dem Tag des Klicks zugeordnet

Der PPC Manager (und Kampagnen Manager in Seller Central) ordnet den gesamten PPC Umsatz dem  Tag des Klicks zu. Mehr dazu in diesem Artikel zur PPC Umsatz Zuordnung.

 

Profit Dashboard / Seller Central - Logik 2:  Umsatz wird Tag des Kaufs zugeordnet

Das Profit Dashboard erhält lediglich den Gesamtumsatz für etwaige Tage / Produkte, ohne zu wissen ob diese über organische oder bezahlte Klicks entstanden sind, oder wann es zu den Klicks kam.

Schließlich erfasst es den PPC Umsatz vom PPC Manager.


Korrekter Gesamtumsatz durch Abzug des organisch attributierten Umsatzes

Es kann oft vorkommen, dass es in einem bestimmten Zeitraum mehr PPC Umsatz (klick basiert) gab als Gesamtumsatz (kauf basiert).

Im unteren Beispiel war der gesamte (korrekte) Umsatz für den betrachteten Zeitrahmen €51.658, während der (klick basierte) PPC Umsatz im PPC (& Seller Central Kampagnen) Manager für den selben Zeitraum als €53.209 angegeben wird:

Da dies den Gesamtumsatz im betrachteten Zeitrahmen nach oben anpasst, muss der organische Umsatz um die Summe nach unten korrigiert werden, um welchen der Gesamtumsatz durch den PPC zugeordneten Umsatz gestiegen ist.

Dadurch wird gewährleistet, dass der Gesamtumsatz und Gewinn korrekt bleibt.

War diese Antwort hilfreich für dich?